Samstag, 11. Mai 2013

Tag: Tee

1. Welche Teesorten magst du am liebsten?

Ich bin ein großer Fan von grünem Tee (besonders Darjeeling) - zum einen macht er mich auf eine Art wach, die viel angenehmer ist als Kaffee (der mich zittrig-aufgedreht-wach macht). Zum anderen habe ich damit schönere, schneller wachsende Haare und Nägel und es gibt zahlreiche gesunde Stoffe im Grüntee. Und er schmeckt!
Außerdem mag ich gern Rotbuschtee mit natürlichen (gern blumigen oder fruchtigen) Aromen und im Herbst und Winter Chai.

2. Trinkst du Tee pur oder mit Milch, Zucker, etc.?

In meinen grünen Tee gebe ich gern etwas Zitrone, in schwarzen Tee Pflanzenmilch und etwas Stevia zum Süßen. Chai trinke ich mit Agavendicksaft. Den Rest (Früchte- oder Kräutertee) pur, allenfalls noch mit etwas Süßholz.

3. Trinkst du Tee auch an heißen Tagen?

Ja! Das hilft sogar gegen übermäßiges Schwitzen, denn ein kaltes Getränk muss der Körper erst aufwärmen und dafür Energie aufwenden, ein warmes Getränk nicht (deshalb trinkt man ja auch in sehr heißen Gegenden viel Tee). Manchmal mache ich mir aber auch einen eisgekühlten Pfefferminztee mit etwas Apfelsaft und Stevia als Limonade.

4. Welchen Tee fandest du richtig abscheulich?

Schokotee, brrr! Und so richtig künstlich schmeckende aromatisierte Tees mag ich auch nicht.

5. Beuteltee oder loser Tee?

Beides. Für Büro/Uni mit Teeküche gibt es eigentlich nur Beuteltee (z.B. Yogitee), zuhause vor allem losen Tee.

6. Wenn du eine Teesorte erfinden könntest, welche wäre es?

Da ich blumigen Grüntee toll finde, den klassichen Jasmintee aber hasse, würde ich vielleicht einen milden Rosengrüntee einführen, der nach Entspannung, Schönheit und Liebe schmeckt. ;)

Mögt ihr auch die Sprüche an (Yogi-)Teebeuteln?
7. Wie sieht deine liebste Tasse oder Kanne aus?

Ich liebe handgetöpferte Tassen! Töpfermärkte könnte ich regelmäßig leer kaufen, wenn ich nicht so wenig Platz (und Bedarf für neue Tassen) hätte. Meine liebste Tasse war ein Geschenk, handgetöpfert und mit kleiner Hexe drauf.


Ich tagge alle, die leidenschaftlich gern Tee trinken und mitmachen wollen!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja, ich habe mich auch so gefreut drüber! Hatte sie auf einem Weihnachtsmarkt gesehen, mich in sie verliebt - aber meine Geldbörse sagte nein. Und dann lag sie plötzlich doch auf dem Gabentisch, meine Begleitung hatte sie heimlich gekauft, als ich woanders gucken war. :)

      Löschen
  2. Die Tasse ist echt prima. Mein Teegeschmack ist offenbar anders als Deiner, aber die Sprüche mag ich auch. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein heutiger sagte mir, dass man besser auf den Füßen ausrutscht als auf der Zunge - ich sollte mir heut wohl doofe Sprüche verkneifen, wenn das ein Tee-Orakel war. ^^

      Löschen
  3. Hab das Stöckchen mitgenommen <3

    LG
    Silberweide

    AntwortenLöschen
  4. Hi, oh die Tasse ist ja sowas von toll!!! Am liebsten mag ich den Manana Tee von Meßmer (Citronengras und Gingko) aber auch losen Tee wie Ackerschachtelhalm (bei Muskelkater) oder Kamille mit Kümmel (bei Bauchweh).
    Hab demnach auch viele Tees aus medizinischen Gründen zu Hause. Wenn ich mal irgendwann eine richtig große Küche haben sollte, bekommt der Tee dann einen eigenen Schrank :D Genauso wie Tinkturen, Öle und co.

    lg Muse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu medizinischen Zwecken mag ich am liebsten Süßholz für Bauchweh, der tut mir wirklich gut. Kümmel hilft auch, aber den Geschmack finde ich so widerlich, dass ich dann doch nur selten dazu greife.

      Der Manana-Tee klingt toll, da muss ich mal probieren!

      Löschen
  5. Mmh ich liebe Tee<3 Da werde ich wohl auch mitmachen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja neulich schon ein bissl über Tee berichtet, wie ich gesehen habe, das fand ich auch spannend. :)

      Löschen
  6. Jetzt zeigt sich doch wieder, warum ich Lehrerin werde, bin nämlich ne Besserwisserin;)
    Darjeeling ist nämlich ein Schwarztee und kein Grüntee, der Name bezeichnet die Region in Indien, in der er angebaut wird (genauso wie Assam, die kräftigere Sorte). Dort wird meines Wissens kein Grüntee angebaut, der kommt eher aus China oder Japan oder neuerdings auch aus Vietnam, Nepal etc.
    Ich trinke am liebsten ungesüßten Assam zum Frühstück, tagsüber sonst gerne lieblichen Kräutertee oder alle möglichen Rotbuschsorten. Beuteltee trinke ich, seit ich im Teeladen jobbe, gar nicht mehr.
    Lg, Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe allerdings dennoch Grüntee aus Darjeeling (jedenfalls laut Packung, ich glaube, der ist von Lebensbaum) und liebe ihn sehr. ^^

      Wenn man an quasi an der Quelle sitzt, kann ich verstehen, dass man gänzlich auf Beuteltee verzichtet. Man merkt ja auch wirklich den Unterschied.

      Löschen
    2. Oh wow, den muss ich mir dann wohl mal anschauen. Lebensbaum.. gibts das im Bioladen oder auch im Reformhaus?

      Löschen
    3. Ich kenne den nur aus dem Bioladen, aber vielleicht gibt es ihn auch in größeren Reformhäusern. :)

      Löschen
  7. http://www.shuyao.de/teekultur-to-go/zum-starten/im-set/
    Hab ich vorhin über einen anderen blog entdeckt - was hälst Du davon?

    Vielleicht eine Alternative zum Beuteltee für die Uni/Arbeit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was es heutzutage nicht alles gibt! Sieht auf jeden Fall interessant aus. :)

      Löschen
  8. Das habe ich noch gar nicht gesehen, ist total an mir vorbeigerauscht.
    Dank Silberweide nehme ich es auch mit. :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ich sehe, dass wir viele gemeinsame Teevorlieben haben :-)
    Grüntee gibt es bei mir nur lose und in Bio-Qualität, ebenso Rotbuschtee (von Pure Tea). Kräutertee trinke ich sowohl lose als auch in Beuteln.
    Tee ist einfach genial, ich werde wohl nie geng davon bekommen!

    AntwortenLöschen